Vedanta – The Science of Happiness

Dein Podcast zu den Themen inneres Wachstum und Selbsterkenntnis.
Was ist das Selbst, von dem im Vedanta gesprochen wird? Muss ich den Worten glauben oder weisen sie auf einen offensichtlichen Fakt hin? Diese Folge des Podcasts nutzt eine Methode der Selbsterforschung, die Unterscheidung zwischen dem Seher und dem Gesehenen, um sich der eigentlichen Bedeutung des Wortes "Ich" zu nähern.

Viel Freude und Inspiration wünscht Dir
Maheshwara
Verwendete Begriffe:
  • svarga - Himmel (im religiösen Sinne)
  • puṇya - Verdienste, die sich irgendwann förderlich in Situationen auswirken
  • pāpa - "Verstöße", die sich irgendwann hinderlich in Situationen auswirken
  • prakriyā - Methode, Verfahren
  • dṛg-dṛśya-vivekaḥ - Unterscheidung zwischen dem Seher (Subjekt) und dem Gesehenen (Objekt), auch Titel einer Schrift
  • rūpa - Form, Gestalt, Farbe
  • guṇa - Eigenschaft
  • manas - Geist, Denkorgan
  • vṛtti - Modifikation
  • sākṣī - sākṣāt akṣī - der unmittelbar sieht (der Zeuge, der Beobachter)
  • ahaṅkāra (ahaṃkāra) - Ich-Macher, Ich-Gedanke
Links und Ressourcen:
Musik
YouTube Audio-Mediathek 
Titel: Vinyasa (Vinyasa.mp3) 
Künstler: Chris Haugen

Cover-Foto
by Federico Respini on Unsplash

Feedback

Dir gefällt der Podcast und Du möchtest das mal loswerden? Du hast Tipps für neue Themen oder magst über den Inhalt bestimmter Folgen diskutieren? Dann wähle im Formular die jeweilige Episode aus und schreib uns eine Nachricht. Vielen Dank für Dein Feedback!

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten dürfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt über den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

★★★★★

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts